PflegeRente ~ schützt auch die nächste Generation

Pflegekosten müssen nicht zwangsläufig zum finanziellen Fiasko führen!
Moin Moin,
möchten Sie erfolgreich in den Pflegemarkt einsteigen und Ihre Kunden optimal nach den  aktuellen Grundlagen beraten können?
Geben Sie Ihren Kunden das gute Gefühl, dass Pflegekosten über Generationen keine Folgen haben müssen.
Komplettierung des Pflege-Angebots
Jetzt runden wir unser Pflegerenten-Angebot mit der PflegeRente ab.
Wir gehen auf die gesetzlichen Rahmenbedingungen und … [Weiterlesen]

Generationenberatung ~ Vorsorgen ist keine Frage des Alters!

Generationenberatung ~ einfach lebenswichtig

Moin Moin,
als Generationenberater (IHK) und Zertifizierter Best Ager Berater (DMA), stelle ich meinen Vertriebspartnern einen besonderen Service zur Verfügung.
Warum ist eine umfassende Generationenberatung so wichtig?
Damit Ihre Kunden im Ruhestand die wohlverdiente Freiheit auskosten können, gibt es praktisch keine Alternative zur umfassenden Generationsberatung, die alle Faktoren berücksichtigt.
Die wichtigsten Eckpunkte dafür sind hier noch … [Weiterlesen]

Versorgungsverpflichtungen ~ Übertragung neu geregelt

Versorgungsanwartschaften auf den Pensionsfonds regeln
Moin Moin,
in einem seit längerem angekündigten BMF-Schreiben zur Übertragung von Versorgungsverpflichtungen und Versorgungsanwartschaften auf den Pensionsfonds legt das Bundesministerium der Finanzen neue Vorgehensweisen zur steuerlichen Behandlung von Auslagerungen fest. Die wichtigsten Punkte habe ich Ihnen nachfolgend zusammengefasst:
Wie werden künftige Rentenanpassungen berücksichtigt?
Nach Ansicht des BMF stellen künftige Rentenanpassungen für zum Zeitpunkt der … [Weiterlesen]

Erwerbsunfähigkeit ~ Absicherung für alle

Wünsche und Träume weiter verfolgen können, auch bei Erwerbsunfähigkeit
Moin Moin,
die Fähigkeit, arbeiten zu können, ist die Basis für alle materiellen Wünsche. Wenn Ihr Kunde ein regelmäßiges Einkommen hat, kann er sein Leben frei gestalten.
Doch nahezu jeder vierte Berufstätige muss aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig aus dem Arbeitsleben ausscheiden. Die gestellte Diagnose: Berufs- bzw. Erwerbsunfähigkeit.
Immer mehr bekommen … [Weiterlesen]

Rente Zukunft ~ Wo liegen die Vorteile?

Eine klassische Altersrente die attraktive Leistungen für die Zukunft bietet
Moin Moin,
die Rente Zukunft ist eine klassische Altersrente mit erhöhter Überschussbeteiligung und abgesenkten Garantien in der Anwartschaftsphase. Bei Altersrentenbeginn wird die Versorgungsleistung entweder vollständig oder teilweise in eine lebenslange Rente umgewandelt oder einmalig ausgezahlt.
Für die Verrentung der Versorgungsleistung gelten grundsätzlich die bei Rentenbeginn gültigen Rechnungsgrundlagen für … [Weiterlesen]

Die eigene Arbeitskraft versichern ~ Aber wie?

Absicherung nach Maß bei Verlust der Arbeitskraft
Moin Moin,
die Fähigkeit, arbeiten zu können, ist die Basis für alle materiellen Wünsche. Wenn Ihr Kunde ein regelmäßiges Einkommen hat, kann er sein Leben frei gestalten.
Fast jeder 4. Bundesbürger scheidet aufgrund einer Invalidität vorzeitig aus dem Arbeitsleben aus. Die Folgen sind weitreichend. Allein die Fixkosten zu decken bedarf einen … [Weiterlesen]

PflegeRente ~ Pflege ohne Folgen

Perfekter Schutz vor den finanziellen Folgen eines Pflegefalls: Die PflegeRente
Moin Moin,
geben Sie Ihren Kunden das gute Gefühl, dass Pflegekosten über Generationen keine Folgen haben müssen – mit der neuen PflegeRente.
Insbesondere für entschlossene Vorsorger im Alter 45 – 75 Jahre (abweichende Eintrittsalter möglich) ist die PflegeRente ideal. Mit nur 6 Gesundheitsfragen zu Beginn bietet sie Ihren … [Weiterlesen]

bAV ~ Beitragszusage mit Mindestleistung

Risikominimierung für den Arbeitgeber in der bAV
Moin Moin,
über die Beitragszusage mit Mindestleistung wird sichergestellt, dass die Arbeitnehmer auf jeden Fall eine garantierte Mindestleistung erhalten. Die Mindestleistung bezieht sich auf die eingezahlten Beiträge ohne Beitragsanteile für Risikoabsicherungen und Ratenzuschläge.
Mit dieser Zusageform wird ermöglicht, an wirtschaftlichen Entwicklungen direkt partizipieren zu können, ohne das Risiko eingehen zu müssen, … [Weiterlesen]

Pensionsfonds ~ einfach eingerichtet

Nachteile aus Pensionsrückstellungen bei Pensionsfonds vermeiden
Moin Moin,
die Pensionszusage zählt zu den verbreitetsten Formen der betrieblichen Altersversorgung. Mit Eintritt des Mitarbeiters in den Ruhestand oder bei Tod und Invalidität zahlt der ehemalige Arbeitgeber seinem Mitarbeiter oder dessen Hinterbliebenen jeden Monat eine vereinbarte Rente.
Neben den positiven personalwirtschaftlichen Aspekten, die mit der Zusage einer betrieblichen Altersversorgung verbunden sind, … [Weiterlesen]

Fondsrente 2.0 ~ Wo liegen die Vorteile?

Renditechancen des Kapitalmarktes kombiniert mit der Sicherheit einer klassischen Altersrente ~ Fondsrente 2.0
Moin Moin,
die Beiträge werden monatlich nach dem „3 Töpfe-Prinzip“ aufgeteilt. Die Aufteilung erfolgt in den werterhaltenden Topf – der Garantiefonds – der den Schwerpunkt darstellt.
Hinzu kommt jeweils einer der anderen beiden Töpfe – Sicherungsvermögen oder freie Fondsanlage. Die Aufteilung ist abhängig von der … [Weiterlesen]