Servicetipp ~ Glatteis und Schnee

Ratgeber Glatteis und Schnee – Sicher gehen auf rutschigem Untergrund

Moin Moin,

Glatteis

Unfälle vermeiden!

das Winterwetter vermindert nicht nur die Mobilität von Autofahrern, auch Fußgänger stellen Eis und Schnee vor einige Herausforderungen. Denn das Risiko, in der kalten Jahreszeit auf glatten Gehwegen auszurutschen und zu stürzen, ist groß. Hier einige Hinweise, wie Passanten auf Eis und Schnee sicher gehen und bei Stürzen die Verletzungsgefahr mindern können.

Kleine Schritte und Füße nach außen: Das ist die erste Devise

Bei Glatteis sollten Fußgänger die Füße beim Gehen eher nach außen drehen. Dadurch bekommt der Körper eine stabilere Unterstützungsfläche. Sicherer sei es auch, kleinere Schritte zu machen.
Ist der Untergrund sehr glatt, empfiehlt sich gleichzeitig, stets dicht an einer Hauswand oder einem Geländer entlang zu gehen, an dem sich festgehalten werden kann.

Beim Sturz: Unterarme vors Gesicht

Geraten Fußgänger ins Straucheln, sollten sie versuchen, die Unterarme vors Gesicht zu nehmen und die Hände auszustrecken. So wird bei einem Sturz der Kopf samt Stirn, Mund und Nase geschützt.

Wer nach hinten kippt, kann das Kinn aufs Brustbein ziehen und einen runden Rücken machen. Dieses kann einen Aufprall etwas abmildern.

Außerdem wichtig: Beim Fallen alles loslassen, was in den Händen gehalten wird. Bei besonders glatten Straßen und Gehwegen gibt es auch Anti-Rutsch-Hilfen, die unter den Schuhsohlen angebracht werden. Es gibt es sehr unterschiedliche Ausführungen wie etwa Schuh-Spikes oder Schneeketten, Stoff-Überzieher oder auch mit Draht umwickelte Gummibänder. Sie sind in der Regel zu einem günstigen Preis im Fachhandel erhältlich.

Doch auch die beste Vorkehrung stellt keinen 100-prozentigen Schutz vor Stürzen dar. Und nicht immer enden Stürze glimpflich mit Prellungen und ein paar blauen Flecken: Bei einem Oberschenkelhals- oder Wirbelbruch können sich zu gesundheitlichen auch erhebliche finanziellen Folgen gesellen, im Extremfall geht es sogar um die Gefährdung des gewohnten Lebensstandards.

Wer sich davor schützen will, sollte über eine leistungsstarke Unfallversicherung verfügen. Die Leistungen der Unfallversicherung sind vielfältig: Sie reichen von Schmerzensgeld bei Bänderrissen und Knochenbrüchen über Krankenhaustagegeld bis zu einer Kapital- oder Rentenleistung im Invaliditätsfall.

Bieten Sie Ihrem Kunden mehr

Dieser informative Vertriebstipp ist wichtig für Versicherungsmakler, Honorarberater, freie Versicherungsvermittler, Mehrfach-Generalagenten, Maklerpools und für Vertriebe, die Kunden in Ihrer Altersvorsorge beraten und einen besonderen Mehrwert bieten wollen.

Unterstützende Verkaufshilfen zur Beratung Ihrer Kunden, erprobte Vertriebsansätze und treffende Zielgruppenstrategien, erhalten Sie gerne auf Anfrage bei mir.
Weitere Informationen erhalten Sie durch meinen Newsletter und durch mein Gratis-eBook.

Mit frischen Grüßen von der Nordseeküste …
Sven Riemann

PS: Schreiben Sie mir doch kurz Ihre Anfrage oder Ihre Meinung, übrigens finden Sie alle aktuellen Termine um Ihre Erfolgskarriere voranzutreiben hier und die Sven Riemann App für die Hosentasche gibt´s hier auch noch für Sie dazu.
Interesse?

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer

Ihre Nachricht